Monatsübung September 2019

Unsere Monatsübung im September fand bei der Familie Bürscher statt.

Als wir am Übungsort eintrafen, wurden wir informiert, dass sich in der brennenden Garage - es herrschte bereits starke Rauchentwicklung - drei vermisste Personen befinden. Zudem waren mehrere Behälter mit gefährlichen Stoffen im Brandobjekt vorhanden. Während wir umgehend mit der Errichtung einer Löschwasserleitung begannen, rückte der Atemschutztrupp ins Innere des Gebäudes vor, um die vermissten Personen zu retten.

Erschwert wurde dies dadurch, dass eine der Personen bereits das Bewusstsein verloren hatte und das Gebäude nicht mehr selbstständig verlassen konnte. Dennoch glückte die rasche Rettung aller Vermisster und es konnte bald darauf "Brand aus" gegeben werden.

Herzlichen Dank an Familie Bürscher für die Durchführung der Übung, unserer Jugend für die Bereitschaft, als "Opfer" zu fungieren sowie allen teilnehmenden Kameraden!

Hier sehen Sie einige spektakuläre Aufnahmen der Übung:

  • IMG-20190916-WA0005
  • IMG-20190916-WA0006
  • IMG-20190916-WA0007
  • IMG-20190916-WA0008
  • IMG-20190916-WA0009
  • IMG-20190916-WA0010

Monatsübung Mai 2019

"Forstunfall eingeklemmte Person in unwegsamen Gelände"

 

Dies war das Übungsstichwort welches in keiner Weise übertrieben war. Nach der Anfahrt über eine Forststraße wurde mit der Lageerkundung begonnen und der verletzte betreut, welcher unter einen Wurzelstock mit den Beinen eingeklemmt war. Während dem provisorischem absichern vor Ort und dem freischneiden des Umfeldes rückten die restlichen Mann mit dem Greif Zug über das steile Gelände nach. Mit Hilfe des Greifzuges konnte der Wurzelstock schonend gehoben werden und die Person geborgen werden, in der Zwischenzeit wurde eine Erkundung für den Abtransport talwärts durchgeführt und auch hier mit dem freischneiden begonnen. Nach dem Abstieg mit dem Verletzten und den Aufräumarbeiten wurde die Vorgehensweise nochmals im Detail nachbesprochen.

 

 

   

 

 

 

150 Jahre Landes-Feuerwehrverband

Der FF Hofberg wurde am 3. Mai eine große Ehre zuteil, als neun Kameraden eingeladen wurden, an der Parade durch die Landeshauptstadt Linz anlässlich 150 Jahre Landes-Feuerwehrverband Oberösterreich teilzunehmen.

Bei dieser Leistunggschau des Feuerwehrwesens nahmen mehr als 800 Kameradinnen und Kameraden aus dem gesamten Bundesland teil. Neben den Freiwilligen Feuerwehren waren auch die Feuerwehr-Musikkapellen an der Gestaltung des Festaktes beteiligt. Bei dem thematisch gegliederten Umzug durfte die FF Hofberg ihr KLF im Rahmen des so genannten Löschzuges präsentieren.

Bei den Festansprachen wurde allen Freiwilligen für ihr ehrenamtliches Engagement gedankt sowie die Leistungen der Feuerwehren im Allgemeinen gelobt, allen voran von Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Wir freuen uns, Teil dieser gelungenen Festveranstaltung gewesen zu sein! Weitere Infos sowie Fotos gibt es unter folgenden Links:

https://www.fotokerschi.at/blog/wiehernde-pferde-und-marschmusik-feuerwehr-feierte-150-geburtstag/

https://www.ooelfv.at/

Unterkategorien